Für unsere Reisefreunde

 

 

 

Hinter uns liegen fast zwei Jahre, in denen wir keine Reisen durchführen konnten. Diese Zeit war auch insofern schrecklich, als dass wir mit den Veranstaltern über Stornogebühren verhandeln mussten, teilweise sogar mit Klagen und juristischem Beistand. Die zahlreichen Erstattungen und Rücküberweisungen von Anzahlungen oder sogar kompletten Reisezahlungen an unsere Reiseteilnehmer waren eine Arbeit, die wir uns gerne erspart hätten. An dieser Stelle geht ein ausdrücklicher Dank an die Teilnehmer der vorgesehenen Prag-Reise im April 2020. Das Prager Hotel hat sich geweigert, eine Anzahlung von 5000 € zurückzuzahlen. Dieser Betrag wurde von den Reiseteilnehmern (jeweils 140 €) ausnahmslos getragen.